Yoga

yoga-johnharris

Es gibt kaum eine bekanntere und bewährtere Methode, sowohl seinen physischen, als auch seinen psychischen Gesamtzustand zu optimieren, als durch Yoga.

Yoga hilft nachweislich nicht nur präventiv gegen psychische Krankheitssymptome wie Schlafstörungen, Ängste oder gar Burn-Out, sondern auch gegen physische Einschränkungen, wie zum Beispiel Kopfschmerzen oder Schulter- und Rückenschmerzen.

Eine gut geführte Yoga-Einheit kann somit für Körper und Geist eine wahre Energiequelle sein. Nicht unbegründet bleiben viele Yoga-Teilnehmer diesem Kurs von John Harris treu und kommen regelmäßig zu den stattfindenden Einheiten.

Warum Yoga Sinn macht?

Regelmäßig durchgeführtes Yoga wirkt präventiv gegen vielerlei Arten von Belastungen, kann aber auch in den verschiedensten Lebenssituationen als Ausgleich und Unterstützung fungieren.

Es gibt viele Trainings, welche ideal sind, um den Kopf freizubekommen, ebenso gibt es viele Work-Outs, um den Körper wieder einmal aus der Reserve zu locken und dadurch zu trainieren. Es gibt aber kaum geeignetere Kurse als beispielsweise die der Yoga-Lehre, welche in einer Einheit Körper und Geist nicht nur trainiert, sondern gleichzeitig auch verbindet. Wer seinen Alltagsstress hinter sich lassen möchte, oder auch gesundheitlich merkt, schon nahe am Limit zu sein, dem empfiehlt sich Yoga.

Warum man Yoga unbedingt ausprobieren sollte?

Speziell bei Personen, welche noch nie Übungen nach der Yoga-Lehre ausprobiert haben, ist es besonders spannend, zu welchen körperlichen und geistigen Erkenntnissen man gelangt. Yoga kann neben den oben angeführten Vorteilen auch als Ausgleich zum täglichen Alltagsstress genutzt werden, um eine gesund ausgewogene Körper-Geist-Balance zu bewahren. Klingt sehr spirituell und ist es auch bis zu einem gewissen Grad, aber gut gefüllte Yoga-Kurseinheiten von John Harris sprechen dafür, Yoga auch einmal auszuprobieren.

Also am besten gleich im Kurskalender nachsehen wann und wo die nächste Einheit stattfindet!