FAQ

Fragen zum Trainingsablauf

Aufgrund des aktuell gültigen Jugendschutzgesetzes ist ein Training für Jugendliche erst ab einem Alter von 16 Jahren erlaubt. Ab diesem Zeitpunkt ist ein Training uneingeschränkt (bis auf die Nutzung der Solarien – erst ab 18 Jahren!) möglich. Bis zum 18. Lebensjahr ist zusätzlich eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten erforderlich.

Natürlich besteht die Möglichkeit ein Probetraining in unserer Fitnessstudios zu machen. Bitte beachten Sie aber, dass im Zuge des Probetrainings eine Tageskarte zu kaufen ist. Die Kosten der Tageskarte werden Ihnen selbstverständlich bei Abschluss einer Mitgliedschaft bei der Einschreibegebühr vergütet.

Jede abgeschlossene Mitgliedschaft umfasst ein Training mit einem unserer hochqualifizierten Trainer. Nach einem ausführlichen Anamnese-Gespräch erstellt er einen, auf Sie abgestimmten, Trainingsplan, der Sie zu Ihrem persönlichen Erfolg führt.

Zusätzlich zum Anamnese-Gespräch durch die Trainerin, empfehlen wir Ihnen eine ärztliche Vorab-Untersuchung in unseren angrenzenden Ärztezentren. So können sofort gewisse Schwachstellen entdeckt und diesem, im Zuge des Trainings, entgegengewirkt werden.

Natürlich haben Sie die Möglichkeit Personal Trainings mit unseren hochqualifizierten Trainern zu vereinbaren. Personal Trainings bieten sich jederzeit an, entweder um Sie bei Ihrem Training zu begleiten oder um Ihnen einen neuen Trainingsplan zu erstellen.

Wenn Sie ein Personal bzw. Privat-Training vereinbaren möchten, steht Ihnen unsere Rezeption oder der Trainer „on the floor“ jederzeit gerne zur Verfügung.

Für den Großteil unserer Stunden müssen Sie sich nicht extra anmelden. Wir planen unsere Group-Fitness-Räume sehr großzügig, weshalb eine Überfüllung in den meisten Fällen nicht vorkommt. Auch das reichhaltige Stundenangebot führt selten zu übervollen Kursen. Natürlich gibt es in wenigen Fällen Einheiten, bei denen eine Anmeldung vorab erforderlich ist. Diese Stunden sind im Regelfall Spinning-Stunden. Sollten Sie sich also für eine Stunde oder einen Kurs anmelden müssen, ist das in den jeweiligen Clubs deutlich gekennzeichnet.

Alle Group-Fitness-Kurse und Aerobic-Stunden sind in Ihrer Mitgliedschaft inbegriffen. Ausnahmen, für beispielsweise Eintritte oder spezielle Angebote, werden immer auf dem aktuellen Group-Fitness-Plan angekündigt. Die Ankündigungen finden Sie jederzeit auf unserer Homepage bei den jeweiligen Group-Fitness-Stunden oder direkt in Ihrem John Harris Fitness Standort.

 

Fragen zur Mitgliedschaft

Die Leistungen Ihrer Mitgliedschaft bestimmen Sie bei der Wahl Ihres Startpakets und der auf Sie abgestimmten Mitgliedsart.

Für eine Standardmitgliedschaft sind das folgende Leistungen:
– Zutritt zu Ihrem John Harris Fitnesscenter innerhalb der Öffnungszeiten
– Nutzung des gesamten Wellnessbereichs
– Nutzung aller angebotenen Fitnesskurse und Aerobicstunden

Natürlich besteht die Möglichkeit unsere Einrichtungen auch ohne fester Mitgliedschaft zu nutzen. Hierfür gibt es die Möglichkeit eine Tageskarte oder eine Monatskarte zu kaufen. Diese Option ist gerade für unsere Hotelgäste, sowie Geschäftsreisende ideal um in den Genuss von qualitativen Training zu kommen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie bei der Kundenberatung oder an der Rezeption des jeweiligen Clubs.

Bitte vergessen Sie Ihren amtlichen Lichtbildausweis (Reisepass, Führerschein, etc.) bei Ihrem Besuch nicht!

Wir bieten einige Mitgliedschaften an, die ein Training in all unseren Fitnessstudios ermöglicht. Damit haben Sie volle Abwechslung und können auch bei Besuchen in anderen Bundesländer unsere Standorte nutzen.

Für genaue Informationen steht Ihnen unsere Kundenberatung an unseren Standorten zur Verfügung.

Für den Abschluss eines Vertrages ist ein aktuell gültiger amtlicher Lichtbildausweis unbedingt erforderlich. Für Studenten empfehlen wir die Mitnahme einer Studienbestätigung.

Wir bieten die Möglichkeit Ihren monatlichen Clubbeitrag per Lastschrift (Bankeinzug) zu begleichen. In diesem Fall halten Sie bitte auch Ihre Bankdaten (z.B. Bankomatkarte) bereit.

Selbstverständlich können Sie Ihre Mitgliedschaft zu einem anderen Standort übertragen. So können Sie z.B. bei einem Umzug auch einfach Ihr John Harris Fitnesscenter wechseln. Hierfür geben Sie einfach in Ihrem neuen Club Bescheid, dass Sie eine bestehende Mitgliedschaft übertragen möchten. Bitte halten Sie auch in diesem Fall Ihren Lichtbildausweis bereit.

Haben Sie schon daran gedacht Ihre Mitgliedschaft upzugraden, um in mehreren Clubs trainieren zu können? Hier steht Ihnen die Kundenberatung in Ihrem aktuellen Club zur Verfügung.

Gerade für Geschäftsreisende und Personen mit zwei Wohnsitzen haben wir die ideale Lösung. Unsere Time-Out-Mitgliedschaften ermöglichen es Ihnen, ohne Angabe von Gründen, jährlich bis zu drei Monaten Ihre Mitgliedschaft zu unterbrechen. Weitere Informationen über Aufpreis für eine Time-Out-Option und Vorgehensweise im Falle einer Unterbrechung erhalten Sie von unserer Kundenberatung direkt im Fitnessclub oder per E-Mail-Kontaktformular.

Unsere Verträge sind jeweils zum Monatsletzten mit einer Kündigungsfrist von zwei Monaten abgeschlossen. Um Ihre Mitgliedschaft zu kündigen ist eine schriftliche Kündigung (per E-Mail oder Post) erforderlich. Genauere Informationen erhalten Sie von unserer Kundenbetreuung in Ihrem John Harris Fitness Club.

 

Fragen zu Preise, Zahlungen, etc.

Unser vielfältiges Angebot und die gebotenen Leistungen machen es schwierig einen eindeutigen Preis auf unserer Homepage festzulegen. Stattdessen laden wir unsere Interessenten und zukünftigen Mitglieder gerne zu uns ein, um sich vorab ein Bild des Clubs zu machen – auch eine Führung durch den Trainingsbereich ist natürlich möglich – um im Anschluss die jeweiligen Ansprüche und Möglichkeiten mit Ihnen abzuklären und den für Sie idealen Tarif zu finden.

Machen Sie sich gleich jetzt einen Termin für ein unverbindliches Gespräch mit unseren Kundenberatern aus. Zum Formular

Rücklastschriften entstehen, wenn die Abbuchung der Beiträge (Clubbeitrag, Handtuchpaket, etc.) seitens Ihrer Bank nicht möglich war. Dies kann eine mögliche Unterdeckung oder fehlende Information Ihrerseits an Ihre Bank (für einen Abbuchungsauftrag) bedeuten. Welcher Grund tatsächlich dafür verantwortlich ist, können wir nicht erfragen (Datenschutz), dafür steht Ihnen Ihre Bankberatung zur Verfügung.

Wir verrechnet keine Mahnspesen. Jedoch entstehen durch Ihre Bank, im Falle einer Rücklastschrift, Spesen welche wir Ihnen eins zu eins weiter verrechnen müssen (unser Konto wird durch diese Spesen Ihrer Bank belastet).

Mitte des Monats erhalten Sie eine Zahlungserinnerung aus welcher der offene Clubbeitrag und die uns verrechneten Rücklastschriftspesen hervorgehen. Dieser offene Betrag kann mittels Überweisung (bitte als Verwendungszweck Ihre Mitgliedsnummer angeben!) beglichen werden. Selbstverständlich können Sie diesen Betrag auch bei Ihrem nächsten Besuch bei uns an der Rezeption in bar oder mittels Bankomat- oder Kreditkarte bezahlen.

Wir haben eine sehr transparente Preisstruktur. Bei unseren Clubbeiträgen entstehen, neben der zu entrichtenden Einschreibegebühr, keine zusätzlichen Kosten. Bei einer Nichtbegleichung Ihres Clubbeitrages kann es natürlich zu unvorhergesehenen Zusatzkosten kommen (Stichwort: Rücklastschrift)

Zusätzlich bieten wir Ihnen, neben den, in der Mitgliedschaft beinhalteten Leistungen, weitere Leistungen, wie zum Beispiel Personal Trainings, Mietkästchen, Getränkepaket, etc. an. Diese Leistungen verursachen zusätzliche Kosten.

Genaue Informationen über Zusatzpakete, etc. erhalten Sie von unserer Kundenbetreuung am jeweiligen Standort.