21. März 2018

Fit für die Musical-Bühne – ein Gastbeitrag von Fabio Diso

by John Harris Fitness

Singen, Schauspielen, Tanz – das ist mein Beruf. Als Musicaldarsteller stehe ich mehrmals die Woche auf der Bühne und muss nicht nur geistig, sondern auch körperlich fit sein. Auf der Bühne bin ich zwar viel in Bewegung und tanze, das alleine reicht aber nicht aus – mir zu mindestens nicht 🙂 Mein Körper ist mein Kapital, umso wichtiger ist es, mich fit zu halten. Lange Zeit war Fitness nur ein Hobby, das ich sehr gerne betrieben habe, aber nur phasenweise. Als ich die Zusage für die Rolle des argentinischen Profi-Fußballers „Pablo Garcia“ im Musical „I Am From Austria“ im Raimund Theater erhalten habe, war für mich klar, dass ich mein Training intensivieren werde – schließlich spiele ich einen Spitzensportler 😉 Mittlerweile trainiere ich fünf Mal die Woche im John Harris und fokussiere mich hier besonders auf das Muskeltraining, um neben meinem sehr bewegungsreichen Job auf der Musical-Bühne einen Ausgleich zu finden. Ihr fragt euch, welche Übungen ich besonders super finde? Hier verrate ich euch meine drei Lieblingsübungen:

– Bizep-Curls

© Serge Vossoughi

– Rudern am Kabelzug

© Serge Vossoughi

– Schulterdrücken an der Maschine

© Serge Vossoughi

Für mich ist „Fitness“ inzwischen zu meinem persönlichen Lifestyle geworden, der für mich ein ganzheitliches Konzept für Körper & Geist darstellt.

Mit „Clean Eating“ zu einem gesunden Körper

Neben „Fitness“ spielt natürlich die Ernährung eine wichtige Rolle. Ernährungsformen gibt es im Sportbereich so einige, doch für mich hat sich „Clean Eating“ als die beste Variante herauskristallisiert.

„Clean Eating“ oder „sauberes Essen“ ist eine Ernährungsform, bei der ausschließlich unverarbeitete Lebensmittel ohne Zusatzstoffe gegessen werden. Fertiggerichte, Süßstoffe, künstliche Konservierungsstoffe oder Farb- und Aromastoffe stehen nicht am Speiseplan, dafür sollen besonders gesunde, pflanzliche Fette sowie saisonales Obst und Gemüse gewählt werden. Auf Alkohol und Zucker sollte weitgehend verzichtet werden. Kurz gesagt: Alles, was in Plastik verpackt ist im Regal liegen lassen (vgl. Wild, 2015).

Da ich aufgrund meines Berufs sehr viel unterwegs bin, gelingt es mir nicht immer mich zu 100 % nach diesem Prinzip zu ernähren, aber zu Hause lebe ich danach, wann immer es geht. Eines meiner Lieblingsrezepte ist übrigens „Wraps mit Avocado, Rucola und Huhn“ mit knackigem Salat. Das Gericht ist super leicht und liefert viel Eiweiß, Ballaststoffe und Vitamine – genau das richtige nach dem Training.

Zutaten für 2 Personen:

– 4 Vollkorn Wrap-Fladen

– 100 g Rucola

– 200 g Bio-Hühnerbrust

– 1 reife Avocado

– 200 g Naturjoghurt

– Salatgurke

– Salat

– Olivenöl

– Essig

– Salz, Pfeffer nach Bedarf

Die Hühnerbrust in einer Marinade aus Olivenöl, Salz und Pfeffer für ungefähr 10 Minuten einlegen. Inzwischen die Avocado entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Salatgurke ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Die Hühnerbrust nun in einer Pfanne auf beiden Seiten gut abbraten, bis das Fleisch Farbe annimmt. Wenn das Hühnerfleisch durch ist, in kleine Stücke schneiden. Den Salat waschen und mit Olivenöl, Essig, Salz und Pfeffer marinieren. Die Fladen nun kurz im Backrohr oder in der Pfanne erwärmen. Den Fladen nun ein wenig mit Naturjoghurt bestreichen und mit Rucola, Hähnchen, Avocado und Salatgurke füllen, nach Bedarf würzen. Die Wraps mit Salat anrichten – fertig ist ein perfektes „Clean Eating“ – Gericht.

Erholung & Entspannung mit Wellness

Genauso wie das Training, genieße ich aber auch die Ruhephasen und versuche diese für meinen Körper so zu gestalten, dass er sich optimal regenerieren kann. Für mich ist Wellness eine der besten Möglichkeiten zu entspannen und wieder neue Energie für meine Arbeit am Theater zu tanken. Da bietet sich die wunderbare Wellness-Landschaft im John Harris natürlich zum Abschalten gut an, wobei ich die finnische Sauna besonders toll finde.

Fabio Diso (27), gebürtiger Bayer mit italienischen und spanischen Wurzeln, ist Musical- Darsteller und aktuell in der Produktion „I Am From Austria“ im Raimund Theater zu sehen. Die Produktion läuft bis Frühjahr 2019.