31. Juli 2017

Heißhunger: Das will dir dein Körper wirklich sagen

by John Harris Fitness
Heißhunger

Dieses Problem kennen wir alle, kaum ist man ein paar Tage lang stolz auf seine sportlichen Erfolge und hat sich gesund ernährt, da erwischt einen der Heißhunger auf kaltem Fuß. Chips, Fast Food, Schokolade und co. wandern ungehemmt in uns hinein und machen die schönen Erfolge gleich wieder zunichte. Das muss allerdings nicht passieren, wenn du weißt, was dir dein Körper mit Heißhunger wirklich sagen will. Heißhunger kommt nicht einfach so, meist fehlt deinem Körper wirklich etwas. Dein Körper möchte dir mit dem starken Wunsch nach bestimmten Lebensmitteln etwas mitteilen. Wir zeigen dir, wie du seine Botschaft besser verstehen kannst.

Es gibt Methoden, um Heißhunger zu vermeiden oder mit gesunden Mitteln zu bekämpfen. Klar, ein bisschen sündigen ist immer erlaubt. Die Kontrolle über dein Essverhalten solltest du aber immer in der Hand behalten. Schließlich möchtest du gesund und fit bleiben.

Heißhunger auf Salziges

Gerade nach einem harten Workout kann es schnell passieren, wir sehnen uns nach Chips oder ähnlichen salzigen Versuchungen. Hinter dieser Fresslust steckt allerdings häufig ein ganz anderes Problem und zwar eine Dehydration oder ein Elektrolyt-Mangel. Der Körper versucht sich die verlorenen Salze schnell wiederzuholen. Es gibt aber natürlich bessere Lösungen als die ersehnte Tüte Chips. Schon während deinem Training solltest du auf eine ausreichende Wasserzufuhr achten und, um deinen Mineralstoffhaushalt aufrechtzuerhalten, am besten Elektrolyt-Getränke zu dir nehmen. So vermeidest du schon früh den späteren Heißhunger. Im Sommer ist das übrigens ein heißer Tipp, auch wenn du gerade nicht trainierst und nur viel schwitzt.

Lust auf Burger, Steak und Fast Food

Wenn du häufig eine starke Lust auf rotes Fleisch verspürst, dann könntest du vielleicht an einem Eisen,- Zink,- oder Vitamin B12-Mangel leiden. In diesem Fall kannst du deinen Mineralstoffmangel deutlich gesünder auffüllen und die Heißhunger-Attacken damit eindämmen. Zu oft solltest du deinen Körper nämlich nicht mit künstlichen Geschmacksverstärkern, ungesunden Fetten und co. täuschen, diese können nämlich auch deinen Geschmackssinn langfristig negativ beeinflussen. Manche haben sogar Suchtpotential, denn sie gaukeln deinem Körper künstlich Glück vor, was zu einem Teufelskreis der Heißhunger-Attacken führen kann.

Der Schokoladentiger

Wer häufig einen unbändigen Wunsch nach Süßem verspürt, der könnte vielleicht an psychischem Stress leiden. Wissenschaftler haben nämlich herausgefunden, dass wir häufig zu Süßigkeiten greifen, wenn unsere Psyche aus der Balance gerät. Trauer, Stress oder auch Wut lassen uns die Glückshormone, die wir durch Schokolade und co. ausschütten, herbeisehnen. Wenn du gerade Heißhunger auf Süßes hast, dann ist es das Beste nach Alternativen zu suchen. Auch Sonne und Frischluft oder ein Workout helfen dir nämlich dabei auf andere Gedanken zu kommen und deine Emotionen wieder in Einklang zu bringen. Neben emotionalen Schwierigkeiten könnte auch ein Magnesiummangel deine Lust auf Schokolade verstärken. Dieser tritt bei Frauen häufig kurz vor der Periode auf, was die Lust auf Süßes in dieser Zeit intensiviert.

Heißhunger auf Pizza und Überbackenes

Wenn wir uns nach fettigem Käse sehnen, dann hat das meist auch damit zu tun, dass wir gelernt haben uns damit nach einem harten Tag zu belohnen. Auch die Inhaltsstoffe des Käses geben deinem Serotoninspiegel nämlich einen wahren Boost. Du fühlst dich satt und glücklich. Fette lassen unseren Körper in eine stabilere und positivere Stimmung finden. Diesen Effekt kannst du aber auch mit gesünderen Fetten, wie Olivenöl, Kernöl oder Rapsöl erzielen. Um nach einem anstrengenden Tag wieder herunterzukommen, ist aber auch Yoga super geeignet. Komm einfach in eine unserer abendlichen Yogastunden und lass den Tag ganz ruhig ausklingen.

Wer vorsorgt und regelmäßig isst, sowie auf Vollkornprodukte, anstelle von Weißmehl achtet und genügend Obst und Gemüse isst, der läuft allgemein weniger Gefahr eine Heißhunger-Attacke zu bekommen. Ebenso ist ausreichend Schlaf, sowie Sport wichtig, um in Balance zu bleiben. Dein regelmäßiger Besuch im Fitnessclub bringt dich auf andere Gedanken und hält deinen Körper vital.