23. März 2016

Wellness Trends 2016

by John Harris Fitness
Wellness Trends

“Was ohne Ruhepausen geschieht, ist nicht von Dauer.” – Ovid

Wellness ist in aller Munde. Wir leben in einer Zeit in der Qualität wieder über Quantität gesetzt wird und Traditionen neu entdeckt werden. Regionalität und Ursprünglichkeit spielen in Zeiten von Gentechnik und Importwahnsinn wieder eine große Rolle. Auch im Wellness-Bereich zeichnet sich in diesem Jahr ein Trend Richtung Naturprodukte und Ursprünglichkeit ab, außerdem ist das Thema Social Wellness auf dem Vormarsch. Auch im Spa möchte man Gesellschaft haben und den Tag gemeinsam revuepassieren lassen. Wenn man zusammen trainiert, möchte man danach auch miteinander entspannen und über das Training sinnieren.

Biosauna
In der Biosauna (z.B. am Margaretenplatz) wird der Körper sanft bei Meditationsmusik und nur etwa 40 bis 55 Grad Raumtemperatur entspannt. Die leichte Saunavariante wirkt schonend für den Kreislauf und beschleunigt die Entgiftung des Körpers. Das vegetative Nervensystem und der Zellstoffwechsel werden angeregt, Muskeln und Geist können sich entspannen.
MP_Sauna

Natur im Spa-Bereich
Ein weiterer Trend im Bereich Natural Wellness ist es, mittels großen Glasflächen, den Spa-Bereich optisch in die Natur zu integrieren und damit die entspannende Wirkung des Panoramas nach Innen zu holen. In unserem Club im DC-Tower habt ihr z.B. den Rundum-Blick über die blaue Donau und seht bis nach Niederösterreich.Pool im Fitnessclub - Wellness

Bio, Natur und Ursprünglichkeit sind heute Teil einer neuen Luxusbewegung, die den Körper von zu viel Chemie und Lärm zu seinen gesünderen Ursprüngen zurückführen soll. Ein fitter und ausgeglichener Körper sind Grundbestandteil dieses Trends.